Google

Die Google Inc. Ist ein Unternehmen, das seinen Firmensitz in Mountain View, in Kalifornien hat. Derzeit arbeiten weltweit mehr als 24.000 Menschen für den Suchmaschinenbetreiber. Viele Niederlassungen wurden auch im Ausland eröffnet, wie beispielsweise in München. Google hat es sich zum Ziel gemacht, „die Informationen der Welt zu organisieren und allgemein nutzbar und zugänglich zu machen“. Die Firma wurde am 7. September 1998 gegründet.

Die Bezeichnung Google kommt von dem Begriff „googol“, welcher die Zahl 10 hoch 100 darstellt. Die Gründer von Google wollten hiermit die Fülle an verfügbaren Daten im Internet zeigen, welche über ihre Suchmaschinen empfangen werden können. Mittlerweile machte das Wort „googeln“ auch schon einen Sprung in den Duden geschafft. Links kaufen SEO Service

Das Kerngeschäft Googles stellt die Suchmaschine dar. Die Suchmaschine ist mittlerweile für viele Seitenbetreiber so wichtig geworden, so dass viele versuchen den sogenannten PageRank ihrer Website stets zu erhöhen. Mit Hilfe des PageRanks bewertet Google verschiedene Internetseiten. Hierbei wird die Linkstruktur näher betrachtet, das bedeutet die Suchmaschine achtet genau darauf, wie oft eine Site wo und wie verlinkt ist.

Aber über die Suche hinaus bietet Google mittlerweile dutzende weiterer Angebote an wie die hauseigene Marketing-Agentur AdSense, oder auch AdWords. Darüber hinaus hat Google auch weitere Unternehmen gekauft um seine Marktstellung weiter zu verbessern. So zahlte man für YouTube etwa 1,3 Milliarden Euro, die Online-Marketing-Agentur DoubleClick kostete rund 3,1 Milliarden Dollar. Auch weitere hauseigene, praktische Tools wie Google Analytics, Google Earth oder Google Maps stehen dem Internet-Nutzer zur Verfügung.

An Google wird jedoch vor Allem von Datenschützern stets heftige Kritik ausgeübt. Viele Datenschützer warnen vor dem gläsernen Nutzer. Google speichert nämlich alle Suchdaten 18 Monate lang mit der IP und kann für jeden Haushalt Nutzerdaten systematisch sammeln und somit auch private Informationen missbrauchen. Alle Suchanfragen jedoch werden ohne zeitliche Grenzen gespeichert, was auch ein Grund ist, weshalb mittlerweile schätzungsweise über einer Million Server mit der Datenspeicherung beschäftigt sind. Auch durch Google Chrome und ähnliche Anwendungen kann das Unternehmen in die Details des Lebensstils der Anwender eindringen. Datenschutzorganisationen wie Privacy International fordern deshalb Kontrollmöglichkeiten für die Nutzer. Diese Datenschutzorganisation stuft Google sogar als einzige Firma im Web als „datenschutzfeindlich“.